Kategorien

Bivalenter Betrieb

Bivalent bedeutet in der Heiztechnik, dass Anlagen zwei verschiedene Brennstoffe nutzen können. Bei Kraftfahrzeugen wird unter einem bivalenten Antrieb verstanden, dass ein Fahrzeug kann sowohl mit Autogas, als auch mit Benzin betrieben werden.

Der bivalente Betrieb ist die häufigste Anwendung bei privaten Kraftfahrzeugen und Flottenfahrzeugen, da oft ein vorhanderer Benzintank beibehalten wird. Dies bringt u.a. den Vorteil, dass  gegebenenfalls ein größeres Angebot an Tankstellen zum Benzintanken genutzt werden kann, wenn keine Gastankstelle in der Nähe ist.

3 Antworten auf „Bivalenter Betrieb“

Mal angenommen, man könne es technisch so hinbekommen, dass das Fahrzeug zugleich mit Benzin und mit Gas fahren kann. Ist dies gesetzlich erlaubt, wenn es keine sicherheitstechnischen Probleme gibt?

Hallo, ich denke mal, dass das erlaubt wäre – ob es überhaupt funktioniert, kann ich aber nicht sagen, da unterschiedliche Brennstoffe nun einmal unterschiedlich verbrennen und so möglicherweise die chemische Energie nicht optimal genutzt werden kann. Aber das würde auch keinen Vorteil bringen, oder?

Hallo,
kurz zu uns, wir befassen uns seit mehr als 10 Jahren mit dem Thema Autogas!
Der Mischbetrieb ist generell möglich, aber Gesetzlich derzeit noch untersagt!
Vorteile sind nicht ausgeschlossen, wie bei Direkteinspritzern,
Hier wird nur eine geringe Menge an Benzin zur Kühlung der Benzineinspritzdüsen benötigt, da diese im Brennraum sitzen.
Oder bei Dieselfahrzeugen.
Hier wurden von uns bereits ein Opel Vivao und ein Actros positiv getestet!
weitere Infos unter http://www.autogas-oberfranken.de

Euer
Autogas Oberfranken Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.