Kategorien
Medien

Autogasverband reagiert auf negativen Frontal21-Beitrag

Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) hat mit einer sehr deutlichen Pressemitteilung auf den LPG-Bericht des ZDF-Nachrichtenmagazins Frontal21 reagiert. Der TV-Beitrag wurde am 14. April im ZDF gesendet und kritisierte im Besonderen die angeblich schlechte Qualität des in Deutschland erhältlichen Autogases sowie mangelhafte Autogasanlagen.

In der Mitteilung heißt es unter anderem:

Der DVFG weist mit Nachdruck darauf hin, dass das von seinen Mitgliedsunternehmen gelieferte Autogas den definierten Qualitäts-Normen entspricht. Für Autogas-Tankstellen, die nicht diesem Kreis angehören, kann der Verband diese Erklärung natürlich nicht abgeben, erwartet aber, dass auch andere Marktteilnehmer ähnlich sorgfältig auf Qualität achten. Vor allem weist der DVFG auch darauf hin, dass Autofahrer insbesondere bei der nachträglichen Ausrüstung von Fahrzeugen mit Autogasanlagen beim DVFG gelistete oder anderweitig zertifizierte Ausrüstungsbetriebe nutzen sollten. So kann verhindert werden, dass Anlagen eingebaut werden, die nicht den technischen Qualitätsanforderungen entsprechen.

Hier finden Sie die zitierte Presssemitteilung.
Eine Zusammenfassung der Sendung sowie das Manuskript des Frontal21-Beitrages als PDF finden Sie an dieser Stelle.

Im Beitrag werden auch Beispiele einer schlecht eingebauten Autogasanlage gezeigt. In der Tat sind in den letzten Jahren viele Werkstätten auf den lukrativen LPG-Zug aufgesprungen, denn bei der großen Nachfrage nach Umrüstungen ließ und lässt sich noch immer viel Geld verdienen. Hier gilt für den PKW-Besitzer das gleiche wie bei jeder Reperatur: Die Auswahl der Werkstatt ist eine Vertrauenssache.

Tipp: Informieren Sie sich bei mehreren Betrieben über die Erfahrung mit Umrüstungen, und hier insbesondere mit ähnliche PKW-Modellen wie dem, für dessen Umrüstung Sie einen Auftrag erteilen möchten. Dann holen Sie sich zwei, drei Angebote ein und entscheiden nach dem Gesamteindruck, d.h. nicht unbedingt für den billigsten Anbieter.

2 Antworten auf „Autogasverband reagiert auf negativen Frontal21-Beitrag“

In der Tat sind in den letzten Jahren viele Werkstätten auf den Autogas „Zug“ aufgesprungen, allerdings sind viele mittlerweile auch wieder abgesprungen, weil sie gemerkt haben das es doch eine Menge KnowHow bedarf um Autogasanlagen einzubauen. Ebenfalls schuld an dem Rückgang der Autogas-Werkstätten ist der Benzinpreis. Der ist zurzeit auf einem Niveau das es anscheinend für viele Autofahrer uninteressant ist auf Autogas umzurüsten.

Der Bericht kann im Internet übrigens noch nachgesehen werden, auf ARD.de gibt es den Clip als Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.