Kategorien
Fun

Mit dem Auto in den Urlaub

Tipps für alle, die mit Auto und Kindern in den Urlaub fahren möchten:

Eine lange Autofahrt mit Kinder kann zu einem lustigen und spannenden Erlebnis werden und die ewige Frage „Wann sind wir endlich da“ wird gar nicht erst auftauchen, wenn man einige Vorbereitungen trifft und auch einige Pausen einplant. Im Vorfeld sollte jedes Kind eine Spieltasche gepackt haben mit geeigneten Lieblingssachen zum Lesen oder Spielen, die wird meistens dann hervorgeholt, wenn alles andere langweilig oder uninteressant ist. Für Essen voller Überraschungen sollte gesorgt werden, es ist unglaublich, was Kinder für Hungergefühle entwickeln, sobald sie mit dem Auto in den Urlaub fahren. Ein neues unbekanntes Vorlesebuch sollte angeschafft werden und Rätsel- und Malblöcke.

Man kann auch für jedes Kind ein Blatt vorbereiten, auf dem Dinge aufgemalt sind, die mit Sicherheit auf der Reise einmal auftauchen werden, z. B. eine Kirche, ein Schloss etc., je nach Alter ausgerichtet. Wer zuerst alles ausgestrichen hat, ist Sieger.

Weitere Ideen:

  • Pausen mit Bewegung sind auf einer solchen Reise ein Muss, das lange Fahren ist auch für die Erwachsenen anstrengend. Meistens merkt man erst beim Aussteigen, wie verspannt man wirklich ist.
  • Mit Kleinkindern kann man in der Nacht mit dem Auto in den Urlaub fahren, bei größeren Kindern geht das meist nicht mehr, sie finden es spannend. Den Kleinen kann man vorsingen, Leuten zuwinken, Fingerspiele machen oder die Landschaft mit einbeziehen, sie kommentieren und Geräusche mit einbauen wie das Muhen von Kühen usw.
  • Mit den klassischen Unterhaltungsspielen wie Teekessel, „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ oder „Ich packe meinen Koffer“ und Spiele mit Kfz-Zeichen liegt man immer richtig. Schön sind auch lustige bis irrsinnige Fantasiegeschichten, einer fängt mit Erzählen an und wenn er nicht mehr weiter weiß, kommt der nächste dran, da hat sogar der Fahrer etwas davon.
  • Die Lieblings-CD muss natürlich dabei sein, vielleicht hat man ja auch noch schöne neue Hörbücher dabei, es gibt sie auch direkt auf das Urlaubsziel ausgerichtet, sind lehrreich und spannend. Im äußersten Notfall stellen die Eltern vielleicht ausnahmsweise ihr Laptop zur Verfügung und es kann eine DVD angeschaut werden.
  • Eine wirklich schöne und interessante Idee kommt vom ADAC. Dort kann man sich vor der Reise eine Routenkarte ausdrucken lassen mit jedem Ort und jeder Sehenswürdigkeit auf der Strecke, alles lehrreich und anschaulich beschrieben. So kann man immer verfolgen, wo man gerade ist und wie man vorankommt, nämlich dem Ziel immer näher. „Bis zur nächsten Pause fahren wir noch eine Seite!“ ist ein schönes Spiel. Und wenn gerade eine Pause eingeplant ist, dann kann man sich eventuell eine der Sehenswürdigkeiten anschauen.

3 Antworten auf „Mit dem Auto in den Urlaub“

Wir waren diesen Sommer wieder mit unseren Kindern im Urlaub. Die Fahrt mit dem Auto war diesmal ganz angenehm. Wir haben die Strecke diesmal besser geplant. Vorallem was die Rast und die Spielmöglichkeiten für die Kinder angeht. Es gab zwar auch Phasen, in denen gequengelt wurden, aber die konnte man mit einer kleinen Pause gut umgehen. Die Tipps in dem Artikel finde ich sehr gut. Da sind auch ein paar drin an die ich nicht gedacht habe. Danke dafür.

Ja, dass stimmt, besonders mit Kindern ist das nicht leicht. Da muss man sich schon darauf einstellen, dass man etwas länger braucht.
Aber die Tipps hier und auf der ADAC Seite sind echt ganz gut.
Werd ich mir für den nächsten Urlaub ma aufschreiben, bzw. ausdrucken.

Ich würde nicht mehr mit dem Autro in den Urlaub fahren, hab das mit meinen beiden Engeln durch und es war beim besten Willen mehr als anstrengend. heute fliegen wir oder fahren nur sehr kurze Ziele an. Das kalppt auch wieder besser :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.