Kategorien
Uncategorized

Neuwagenverkäufe brechen ein

Wie das Manager Magazin berichtet, sind die Neuwagenverkäufe im März in Deutschland verglichen mit dem Vorjahresmonat um 26,5 Prozent zurückgegangen. Das Magazin beruft sich in seiner Online-Ausgabe auf den Verband der Importeure in Deutschland (VDIK).

Der VDIK beobachtet einen Trend zu Kleinwagen, gegenüber der Zeit vor der Abwrackprämie seien hier zweistellige Zuwachsraten zu beobachten.

Der durch die – zurecht oft kritisierte – Abwrackprämie erzeugte „Boom“ ist vorbei, und die gewohnte Frühjahrsbelebung scheint zu verpuffen. Die Automobilkrise trifft Deutschland (und auch Europa) nun mit doppelter Wucht. Es wird interessant sein, zu beobachten, wie sich die Automobilhersteller hier halten werden.

Werden weitere Marken verschwinden? Volvo wurde gerade durch einen chinesischen Konzern übernommen, auch Rover ist in asiatischer (besser: indischer) Hand – ob diese „exotischen“ Muttergesellschaften die finanziellen Ressourcen haben, um in dieser „rauen See“ zu bestehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.